Das SERP-Snippet – Aufbau Suchergebnis

Den Inhalt des SERP-Snippets kann man beeinflussen und sollte man sinnvoll gestalten. Ein kurze Erklärung zum Snippet Aufbau finden Sie auf dieser Seite.

Was ist ein SERP-Snippet?

Auf der Suchergebnis-Seite von Google gibt es mehrere Varianten wie die einzelnen Suchergebnisse dargestellt werden können. Der „Klassiker“ ist das sogenannte „Snippet“, was frei übersetzt auf deutsch soviel wie „Schnipsel“ heißt. Auch die Bezeichnung „SERP-Snippet“ ist geläufig. Wobei „SERP“ für „Search Engine Result Page“ steht, also „Suchmaschinen-Ergebnis-Seite“.

Beispiel: Snippet auf der Suchergebnis-Seite

Beispiel Suchergebnis – Snippet

Aufbau des Snippet

Der Aufbau eines SERP-Snippets gliedert sich in drei Bereiche:

  • Titel
  • URL
  • Beschreibung

Zeile 1 im Snippet: Der Seitentitel

Die erste Zeile des Snippets ist der Titel der Seite. Dieser wird im CMS entsprechend festgelegt und steht im HTML im Meta-Tag „title“. Weil dies auch das erste ist, was der Suchende von diesem Snippet sieht, sollte der Titel passend zur Seite gewählt werden.

Förderlich ist es das wichtigste bzw. die wichtigsten Keywords in den Seitentiel unterzubringen.

Länge des Titels

Es gibt keine ideale bzw. vorgegebene Länge des Titels.
Ist er zu kurz, verschenkt man unter Umständen wertvollen und informativen Platz.
Jedoch sollte er auch nicht zu lang sein und ca. 65 Zeichen nicht überschreiten. Ist er länger, wird der Rest im Snippet nicht angezeigt (abgeschnitten).

Zeile 2 im Snippet: Die URL

In der zweiten Zeile des Snippets steht die URL der entsprechenden Seite. Hier sieht der Besucher die Domain (z.B. www.web-service-hassfurt.de) gefolgt vom Pfad zur Seite oder Datei z.B. „serp-snippet-aufbau“

Um eine gute Position innerhalb der Suchergebnisse zu bekommen, sollte die URL das bzw. die wichtigste(n) Keyword(s) enthalten.

Auch hier wird eine zu lange URL abgeschnitten. Allerdings meist in der Mitte, wodurch die Domain (also z.B. www.web-service-hassfurt.de/) vollständig erhalten bleibt und der Pfad vom Ende her komplett angezeigt wird. Der ausgeblendete Teil der URL wird mit drei Punkten dargestellt.

Beispiel: Snippet mit gekürzter URL

Zeile 3 im Snippet: Die Beschreibung

In Zeile drei des Snippets zeigt die Suchmaschine eine kurze Beschreibung der Seite an.
Hat der Webdesigner die Seitenbeschreibung (Meta-Description) ausgefüllt und stellt Google keine Differenzen zum Inhalt fest, dann zeigt Google in der Regel im Snippet diese Beschreibung an. Idealerweise gibt die Beschreibung dem Suchenden einen kurzen Einblick was bzw. welche Information ihn auf der Seite erwartet. Auch hier sollten die wichtigsten Keywords der Seite enthalten sein.

Ist auf der Seite die Beschreibung nicht hintelegt (das Meta-Tag „Description“ leer), dann nimmt Google eine Passage aus der Seite, meistens aus dem oberen Bereich bzw. Anfang des Textes.

Länge der Beschreibung

Wie bei der Länge des Titels, so gibt es auch bei der Länge der Beschreibung keinen festgelegten idealen Wert. Auch weil Google die Länge der angezeigten Beschreibung in unregelmässigen Abständen verändert. Und es kommt auch auf das Ausgabegerät an, denn in der mobilen Anzeige wird weniger angezeigt als in der Desktop-Variante.

Als Anhaltspunkt kann man eine Länge für die Beschreibung von 100 bis 145 Zeichen nehmen

Die Beschreibung sollte nicht kürzer als 100 Zeichen sein, sonst wird sie wahrscheinlich nur in einer Zeile angezeigt. Damit verschenkt man Platz und Aufmerksamkeit.
Jedoch sollte die Beschreibung auch nicht zu lang sein und ca. 145 zeichen nicht überschreiten. Ist der Beschreibungstext länger, wird der Rest abgeschnitten. Deswegen sollte man auch das wichtigste an den Anfang der Beschreibung setzen, und das weniger wichtige zum Ende. Denn (wir erinnern uns) bei der mobilen Anzeige, also auf dem Smartphone oder Tablet, wird ein kürzerer Auszug des Beschreibungstextes angezeigt

Zusammenfassung

Im Snippet gibt es drei Bereiche: Titel, URL und Beschreibung.

Der Titel sollte aussagekräftig sein, Keywords enthalten und eine Länge von ca. 65 Zeichen nicht überschreiten.

Die URL sollte auch Keywords enthalten, ist sie zu lang, wird sie (in der Mitte) gekürzt.

Die Beschreibung sollte dem Suchenden Hinweise auf den Inhalt der Seite geben, die KEywords enthalten und eine Länge von 100 bis 145 Zeichen haben.